Categories

24.04.18

raising your vibration

Neben dem Abitur, allen Veränderungen und allem Ungewissen, dem Loslassen und dem Neuen, musste mein Blog diesen Monat ein bisschen kürzer treten. Mir kamen durch all die neuen Eindrücke und Erfahrungen in der letzten Zeit so viele neue Postideen die ich unbedingt in die Welt bringen möchte. Ich kann es kaum erwarten mich wieder so richtig liebevoll meinem Blog und der Kreativität zu widmen. In diesem Post möchte meine persönlichen Tipps teilen um seine Frequenz, Vibration oder Energie, wie auch immer man es am liebsten nennt, langfristig so ansteigen zu lassen, dass man jeden einzelnen Morgen mit einem von Dankbarkeit erfüllten Herz aufwacht - Voller Freude über all die unendlichen Möglichkeiten die ein neuer Tag auf diesem Planeten mit sich bringt.



1 - TAKE YOUR CHALLENGES WITH LOVE Oft gibt es da so ein paar Dinge die ich eigentlich unbedingt von meiner To Do Liste streichen möchte. Manchmal neigt man dazu sich dann mit hemmenden Gedanken von seinen Plänen aufhalten zu lassen. Damit man trotzdem ins Handeln kommt und all die kleinen und großen Herausforderungen meistert, ohne sich dabei zu stressen oder unter Druck zu setzen, lade ich mir jede einzelne Herausforderung des Lebens voller Liebe auf. Stell dir vor wie viel Spaß du haben wirst während du positiv und liebevoll ins Handeln kommst. Stelle dir vor wie stolz du auf dich sein wirst wenn du es geschafft hast und wie du daran als menschliches Wesen weiter wachsen wirst. Und dann fang an. Wenn man auf jede Challenge des Lebens so liebevoll reagierst, wird man seine Frequenz auf lange Sicht ganz weit ansteigen lassen können. Du erkennst, dass die Gestaltung deiner Realität ganz bei dir liegt. Dein Frieden hängt nicht mehr von äußeren Umständen ab, sondern du lernst ihn dir unabhängig und zu jeder Zeit in dir selbst zu kreieren. Sieh es als eine wundervolle Chance des Lebens die du nutzen darfst - ganz nach dem Motto ''you don't have to, you are blessed to''!


2 - DAILY GRATITUDE So oft man es auch überall hört, es bewirkt wahrhaftig Wunder! Durch das Gesetz der Anziehung lernt dein Gehirn mit der Zeit viel mehr der vorhanden Schönheit des gegenwärtigen Moments aufzunehmen und zu verarbeiten. Und auch für die scheinbar negativen Ereignisse des Lebens die dein Gehirn neben den ganzen positiven Eindrücken trotzdem noch wahrnimmt kannst du aus einer dankbaren Sicht betrachten. Dankbar für die Möglichkeit aus ihnen zu lernen und zu wachsen. Das praktizieren von täglicher Dankbarkeit für das Leben hat in der Vergangenheit mein Leben komplett verändert.


3 - REGULAR REFLECTIVE INNER WORK Ich liebe es mit Ritualen und Routinen innere Ruhe zu finden und anschließend mit innerer Arbeit meinen ständig denkenden Kopf auf ''reset'' zu setzen. Ich reflektiere all die Dinge die mein Leben gestalten und arbeite daran, meine Sicht auf mein Leben so positiv wie nur möglich zu kreieren. Nicht zu verwechseln mit blindem Optimismus: Ich erkenne Trauer oder Angst an, aber lerne auch aus ihnen das Positive zu ziehen: Alles liegt am Ende an deiner inneren Einstellung, nicht an der Situation. Nimm dir die Zeit deine Gedanken, Emotionen und Gefühle zu reflektieren und zu erkennen wo du deine Frequenz durch durch eine negative Haltung hemmst. Ich liebe es jeden Tag aufs neue Zeit für diese innere Arbeit zu nehmen und an meiner Sicht auf das Leben und mich selbst zu arbeiten und mich stetig zu verbessern.




4 - SWITCH YOUR WORLD VIEW Manchmal vereinnahmt das Ego einen dann doch komplett und man findet sich in einem Kreislauf voller hemmender Gedankenmuster und Glaubenssätze wieder. Ich glaube dann mein Leben niemals auf die Reihe zu bekommen. Dann hilft es mir einfach einmal die wirklichen Fakten von einer äußeren Perspektive zu betrachten. Was ist denn wirklich passiert? Ich glaube mein Englisch Abitur nicht so gut geschrieben zu haben weil ich in der Nacht davor anstatt Ruhe zu finden, gestresst und ängstlich zu viel Nussbutter gegessen habe und deshalb am nächsten Tag Bauchschmerzen hatte. Das klingt dann aus einer anderen, äußeren Weltansicht gar nicht mehr so dramatisch. Und wenn man wieder ein paar reale Fakten vor sich liegen hat ist es auf einmal gar nicht mehr weit entfernt die Ereignisse positiv zu betrachten und somit seine Frequenz wieder ansteigen zu lassen. Es ist eine wundervolle Chance an mir zu arbeiten und liebevollere Wege zu finden mit Stress und Angst umzugehen.

5 - REGULAR MOOD RAISING ACTIVITIES Wir alle haben unsere eigenen Aktivitäten die uns mit Freude erfüllen. Ich liebe es an Sommerabenden lange Spaziergänge durch das Naturschutzgebiet in der Nähe von meinem momentanen zuhause zu machen, abzuschalten, und meinen Kopf wandern zu lassen. Ob nun schwimmen gehen, malen, Fotografie-Spaziergänge in der Natur zu machen oder Klavier zu spielen. Nimm dir ordentlich Zeit für die Dinge die dir in deinem Leben Freude bereiten. Nicht unbedingt um mit ihnen ein besonderes Ergebnis, sondern einfach aus Liebe zu dir selbst und zum Erhalt deiner positiven Energiefrequenz. 




6 - MINDFUL EATING Ganz nach dem Motto ''your body is your temple''. Dein Körper produziert jede Minute Millionen neue Zellen und verändert sich ständig. Du kreierst deinen Körper selbst mit den Entscheidungen darüber, was und wie du isst. Behandle deinen Körper gut, und nehme vollwertige und pflanzliche Lebensmittel zu dir und genieße deine Treats bewusst und voller Liebe. Esse mit Achtsamkeit und sei dankbar für dein Essen. Ich bin selbst dabei zu lernen achtsamer zu essen und Essen nicht als ein Mittel zu benutzen um den Druck und Stress zu kompensieren den ich mir selbst mache. Stattdessen möchte ich nun viel lieber die Möglichkeit nutzen und daran arbeiten den inneren Druck durch einen tieferen Blick und eine Menge Reflektion dauerhaft zu lösen. 


7 - FOCUS ON JOY OVER ACHIEVEMENT Wenn du all diese Tipps befolgst wird deine Frequenz wahrscheinlich so schnell ansteigen dass du vielleicht das Gefühl bekommst unendlich viel Energie zu haben,  hochmotiviert eben. Früher habe ich mich davon oft unter Druck setzen lassen, anstatt mich einfach an der wundervollen Lebensenergie die mich durchfließt, zu erfreuen. Ich hatte den Drang die Energie solange sie da ist unbedingt nutzen zu müssen. Das hat mich dann am Ende des Tages viel weniger glücklich gemacht als wenn ich meine Kraft einfach nur genutzt hätte, all den wundervollen Dingen nachzugehen denen ich wirklich nachgehen möchte und mich erfüllen. Irgendwann wird es Zeit abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Irgendwann werde ich meine Speicher wieder aufladen müssen, ganz gleich wie ich meine Zeit verbringe. Morgen ist schließlich wieder ein neuer Tag mit unendlich vielen Möglichkeiten.




8 - GOOD SLEEP Um die Schönheit des Lebens im gegenwärtigen Moment zu erkennen muss man natürlich wach und präsent sein. Wie viel Schlaf man dafür braucht ist natürlich bei jeder Person unterschiedlich. Ich persönlich liebe es in der Nacht noch kreativ zu werden oder etwas Neues zu lernen. Das macht mich meistens so glücklich dass ich für diese ruhige Me-time gerne etwas Schlaf hergebe, meistens zu viel, sodass ich meine Speicher auch oft mal nur 5 Stunden wieder auflade. Dafür habe ich am nächsten Tag dann ein ziemliches Nachmittagstief wo ich nicht gerade empfänglich für das Erkennen der kleinen Wunder des Lebens bin. Experimentiere einfach mit deinem Schlafpensum herum, wie du dein Leben auf diesem Planeten am meisten genießen kannst.


9 - INNER DISTANCE FROM NEGATIVITY Distanziere dich innerlich von Menschen mit negativen Gedankenmustern sodass sie deine von dir selbst erschaffene, wunderbare Realität nicht negativ beeinflussen können. Reagiere auf diese Menschen mit einer Portion Mitgefühl. Sie haben sich zwar selbst ausgesucht das Leben auf so einer niedrigen Energiefrequenz zu erfahren, aber wir Menschen sind irgendwo alle gleich und auf einer bestimmten Ebene alle miteinander verbunden. Unter gewissen Umständen könnte sich wahrscheinlich jeder Mensch in so eine negative Weltansicht hineinsteigern und daran festhalten. Ich gehe Menschen dieser Art wo ich kann aus dem Weg und nutze die Zeit in der es nicht geht um zu lernen meine meine Frequenz auch unter allen Umständen zu erhalten und mir meinen eigenen, inneren Raum zu kreieren.




10 - TREAT YOURSELF REGULARY Ich finde es eine wunderschöne Sache, sich immer wieder regelmäßig mit kleinen oder großen Dingen eine Freude zu machen. Ob man sich nun die Zeit nimmt nun jetzt im Frühlings sein liebstes Erfrischungsgetränk im Park zu genießen und dabei ein Buch liest, sich im Online Supermarkt seine liebsten Lebensmittel auszusuchen und einfach mal direkt nachhause liefern zu lassen und ein bisschen Zeit zu sparen, sich neue Naturkosmetik Gesichtsmasken zu kaufen und sich einen gemütlichen selfcare Abend zu machen, sich ein neues Notizbuch zuzulegen und jeden morgen in Ruhe ein paar morning Pages durch sich hindurch fließen zu lassen, sich mit dem schönsten Schmuck zu behängen oder eine köstliche extra Mango zum Abendessen zu genießen. Hin und wieder ist es so wohltuend sich für all die Dinge die man für sich selbst geschafft bekommt zu belohnen und sich ihnen durch solche kleinen Geschenke an sich selbst voll und ganz bewusst zu werden. Diese kleinen Treats motivieren mich immer unglaublich die nächste Herausforderung in Angriff zu nehmen.


Und was machst du um deine Frequenz langfristig so wundervoll und hoch zu halten wie nur möglich? Lasst uns unsere Erfahrungen und alle weiteren Tipps in den Kommentaren teilen!
SHARE:

Kommentare

  1. Liebe Lea,

    wieder ein toller Post! Ich finde wir vergessen viel zu oft, welche Wirkung doch die einfachsten Dinge auf uns haben können! Schön, dass du das jedem der deinen Post liest, wieder ins Gedächnis rufst! :)

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöner Post, der einen daran erinnert das Leben mehr zu genießen!
    Alles Liebe, Marie💗
    http://mariedyness.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. So ein schöner Beitrag, gefällt mir richtig gut <3

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schöner Post mit einem wunderbaren Text :)) Jetzt bin ich top motiviert für den Tag! ;-) =) Weiter so!
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
  5. Ein toller Post mit wirklich guten Tipps!
    Ich werde versuchen mal auf ein paar zu achten und versuchen umzusetzen :)

    xx
    Josie von Warm Winters

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Lob, Kritik Anregungen und alles andere!

Blogger Template Created by pipdig